Individuelle Bolivien Reise – von den Anden bis in den Regenwald

Jeep bei einer Bolivien Reise

Jeep bei einer Bolivien Reise

Bolivien gilt als Wiege der Inkas und wartet mit einer vielfältigen Landschaft sowie antiker Kultur auf seine Besucher. Mit 1.098.581 km² ist Bolivien dreimal so groß wie Deutschland und liegt im Westen von Südamerika ohne Berührung mit der Küste. Auf seiner Fläche bietet es verschiedene Landschafts- und Klimazonen. Individuelle Bolivien Reisen führen Sie zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten in den fünf geografischen Regionen, in welche das Land unterteilt ist.

Im Westen von zwei Andengürteln durchzogen, befindet sich dazwischen das zentrale Hochland Altiplano. Hier leben auch 60 Prozent der Bevölkerung Boliviens. Weiter nach Osten gehend kommt das Bergland mit den fruchtbaren Yungas, Nebel- und Bergwälder. Der flächenmäßig größte Teil Boliviens wird von den Llanos eingenommen, dem tropisch-heißen Tiefland im Osten. Dieses unterteilt sich in die Savannen des Gran Chaco im Süden und das tropische Amazonasbecken im Norden. Abwechslungsreiche Wandertouren durch die Berge, den Regenwald hautnah erleben oder Trekkingtouren durch die Savannen ermöglichen die Bolivien Reisen. Das Land erhielt seinen Namen von Simon Bolivar, einen südamerikanischen Unabhängigkeitskämpfer und Nationalheld in Südamerika. Auf den Weg durch das Land kann der Geschichte nachgespürt werden.

Die Bolivien Reisen führen zur größten Salzwüste der Erde, zum UNESCO Weltkulturerbe Nationalpark Noel Kempff Mercado oder zu einer spannenden Titicacasee Tour. Als Binnenstaat ist Bolivien von den anderen südamerikanischen Ländern Peru, Chile, Argentinien, Paraguay und Brasilien umgeben. Wandeln Sie auf alten Pfaden der Inkas, entdecken Sie die Traditionen der indigenen Bevölkerung und erleben Sie eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt.

Günstige Flüge für ihre Bolivien Reise

Sehenswürdigkeiten in Bolivien

Haupstadt Boliviens

Haupstadt Boliviens

Individuelle Bolivien Reisen ermöglicht das Eintauchen in eine surreale Landschaft. Mit 10.000 km² ist die Salar de Uyuni die größte Salzwüste der Welt, welche auf 3660 Metern im Südwesten von Bolivien im Altiplano Hochland liegt. Wohin das Auge blickt, nur eine endlos weiße Oberfläche, welche ab und an von Kakteen-Inseln durchbrochen ist. In der Ferne wird der Blick durch Vulkane eingefangen. Der Regierungssitz La Paz und die Hauptstadt Sucre locken ebenfalls, denn hier pulsiert das Großstadtleben. Die höchstgelegenste Großstadt Potosi wartet mit ihren Silberminen auf einen Besuch. Am Titicacasee warten die Isla del Sol, die Sonneninsel, auf einen Besuch. Mit der Mondinsel gehört sie zu den mythischen Inseln im See und hier soll sich die Wiege der Inkas befinden. Die Insel im tiefblauen See bietet eine malerische Kulisse vor den schneebedeckten Gipfeln der Cordilla Real. Neben den Mythen um den See handelt es sich um den zweitgrößten See in Südamerika. Mit seiner Fläche von 8.288 km² ist er 15,5-mal so groß wie der Bodensee. Er liegt in Bolivien und Peru. Es handelt sich um den höchstgelegensten, kommerziell beschiffbaren See auf der Erde. Entlang des Titicacasees kann entlang der alten Inkaroute die Hochebene Altiplano bewandert werden.

Der Nationalpark Noel Kempff Mercado gehört seit 2000 zum UNESCO Weltkulturerbe. Hierbei handelt es sich um ein Schutzgebiet im tropischen Amazonasbecken im Nordosten von Bolivien. Der Park ist sehr wasserreich mit Wasserfällen, Lagunen und Flüssen. Neben dem Regenwald besitzt er noch Trockenwald und Savanne, weshalb auf recht kleiner Fläche Artenreichtum und pflanzliche Vielfalt zu finden sind. Touristisch noch nicht so sehr erschlossen, handelt es sich hierbei um einen Geheimtipp für Reisende.

Wissenswertes für eine individuelle Bolivien Reise

Floßinsel bei einer Bolivien Reise

Floßinsel bei einer Bolivien Reise

Lernen Sie auf ihrer Individuellen Bolivien Reise die Indigene Bevölkerung kennen, welche zu 50 Prozent die Bevölkerung Boliviens ausmacht. Lernen Sie etwas über die Kultur und ihre Traditionen. Bei der Planung einer Bolivien Reise sollte das vielfältige Klima beachtet werden. Rund um den Titicacasee gibt es gemäßigtes Höhenklima mit geringen Temperaturschwankungen. Im restlichen Altiplano wechselt es zu einem Höhenklima mit starken Temperaturschwankungen zwischen Tag und Nacht. Nach Osten hin gibt es subtropisches Klima entlang der abfallenden Anden. Im Gran Chaco gibt es Savannenklima mit starken jahreszeitlichen wie auch tageszeitlichen Schwankungen. Tropisches Klima erwartet Sie im Amazonasbecken. Jede dieser geografischen Regionen bietet ihre eigenen Reize und Sehenswürdigkeiten. Je höher es geht, umso karger wird die Landschaft, doch völlig verschwindet die Vegetation nie. Im Hochland bauen die indigenen Völker Obst und Gemüse an. Auf der Südamerika Reise durch Bolivien können Sehnsüchte nach fremden Kulturen und atemberaubenden Landschaften in vollen Zügen genossen werden.

Bolivien Reiseanfrage

Reiseland

Stadt oder Region(en)

Reisetermin

Teilnehmer

Anreiseort

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht


  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
X