• Cartagena Kolumbien Karibik

15 Tage Kolumbien Rundreise

  • Reiseziel:
  • Dauer: 15 Tage
  • Preis: €2,200
In 15 Tagen lernt ihr das quirlige Bogotá, die einzigartige Salzkathedrale von Zipaquirá, die Kaffeezone, Cartagena, die Islas del Rosario und den Tayrona Nationalpark kennen. Diese Tour beinhaltet einen deutschen Guide und startet bereits ab 1 Person.

15 Tage Naturparadies Kolumbien

Unsere 15 Tage Kolumbien Rundreise lässt sich nach belieben anpassen. Diese Reise findet ganz individuell nur für eure Reisegruppe statt, ein deutscher Guide ist bereits inklusive.

Tag 1 – Ankunft in Bogota
Nach der Ankunft am internationalen Flughafen El Dorado der kolumbianischen Hauptstadt Bogota, werdet Ihr herzlich begrüßt und in eure Unterkunft gebracht. Die Unterkunft befindet sich Stadtteil Candelaria und ihr habt Zeit die Altstadt zu erkunden. (F/-/-)

Übernachtung Casa Berlinesa **

Die kolumbianisch- deutsch geführte Privat- Pension liegt nicht weit entfernt von Bogotas unmittelbaren Stadt- und Geschäftszentrum, bietet ein sehr familiäres Ambiente und ist besonders zur Eingewöhnung für die ersten Tage in Bogota eine gute und beliebte Wahl.

Die drei Zimmer sind zweckmäßig möbliert und es stehen zwei Bäder (Dusche/WC) – in der Regel zur Privatnutzung – zur Verfügung. Highlight ist zweifellos das für kolumbianische Verhältnisse reichhaltige und sehr abwechslungsreiche Frühstück nach deutschem Standard. (Brot, Wurst, Käse, Marmelade etc.). Hausherr Andreas gibt zudem gern Auskunft zu Fragen rund um Kolumbien und dabei sicher auch den einen oder anderen Geheimtipp.

Tag 2 – Stadttour in Bogotá
Am 2. Tag eurer Kolumbien Reise lernt ihr, nach einem leckeren Frühstück, Kolumbiens Hauptstadt näher kennen. Los geht die Tour auf der Carrera Séptima, so wird die frühere Hauptflaniermeile Bogotas auch genannt. Höhepunkt hier ist der Torre Colpatria, der einen tollen Ausblick auf 196 Metern bietet und die kolumbianische Hauptstadt überblicken lässt. im Anschluss geht`s zum berühmten Goldmuseum, das einen Einblick in die kulturelle Vielfalt indigener Völker bietet. Unzählige archäologische Schätze vergangener Kulturen gibt es hier zu bestaunen.

Das Mittagessen kann in einem der kleinen lokalen Restaurants eingenommen werden, bevor Ihr den Gipfel des 3.152 Meter hohen Berges Monserrate mit der Standseilbahn oder der Seilbahn erklimmt. Von hier oben bietet sich ein ganz anderes Bild von Bogota, ruhiger und erholsamer als im Trubel des Zentrums. In Monserrate gibt es eine historische Klosteranlage in der sich eine Christusstatue aus dem 17. Jahrhundert befindet. Das historische Gebäude wird von einem botanischen Garten umrahmt. Am Nachmittag geht`s weiter in die Candelaria zu prachtvollen Theater und Kirchen, aufsehen erregende Paläste, großflächige Plätze sowie die Bauwerke des Regierungsviertels bringen die Augen von Architekturliebhabern zum Leuchten. Das Botero Museum ist das Highlight des späten Nachmittags. (F/-/-)

Übernachtung Casa Berlinesa **

 

Die kolumbianisch- deutsch geführte Privat- Pension liegt nicht weit entfernt von Bogotas unmittelbaren Stadt- und Geschäftszentrum, bietet ein sehr familiäres Ambiente und ist besonders zur Eingewöhnung für die ersten Tage in Bogota eine gute und beliebte Wahl.

Die drei Zimmer sind zweckmäßig möbliert und es stehen zwei Bäder (Dusche/WC) – in der Regel zur Privatnutzung – zur Verfügung. Highlight ist zweifellos das für kolumbianische Verhältnisse reichhaltige und sehr abwechslungsreiche Frühstück nach deutschem Standard. (Brot, Wurst, Käse, Marmelade etc.). Hausherr Andreas gibt zudem gern Auskunft zu Fragen rund um Kolumbien und dabei sicher auch den einen oder anderen Geheimtipp.

Tag 3 –Salz-Kathedrale von Zipaquirá
Heute geht die Reise nach Zipaquira, ein kleiner Ort mit kolonialen Gebäuden, der 50 Km von Bogota entfernt liegt. Zur Abwechslung zum Vortag geht es am 3.Tag der Kolumbien Rundreise unter Tage, in die Salz Kathedrale von Zipaquira. Das Bauwerk ist 8500 Quadratmetern groß und 120 Meter lang, geziert mit grandiosen Kuppen. In der Kirche könnt ihr Madonnenstatuen, gewaltige Kreuze und filigrane Statuen bestaunen. Die funkelnden Farben dieser Heiligenstätte zieht euch in ihren Bann. Am Nachmittag bleibt Zeit durch die historischen Straßen von Zipaquira zu spazieren, empfehlenswert ist ein typischer Fleischspieß. (F/-/-)

Übernachtung Casa Berlinesa **

 

Die kolumbianisch- deutsch geführte Privat- Pension liegt nicht weit entfernt von Bogotas unmittelbaren Stadt- und Geschäftszentrum, bietet ein sehr familiäres Ambiente und ist besonders zur Eingewöhnung für die ersten Tage in Bogota eine gute und beliebte Wahl.

Die drei Zimmer sind zweckmäßig möbliert und es stehen zwei Bäder (Dusche/WC) – in der Regel zur Privatnutzung – zur Verfügung. Highlight ist zweifellos das für kolumbianische Verhältnisse reichhaltige und sehr abwechslungsreiche Frühstück nach deutschem Standard. (Brot, Wurst, Käse, Marmelade etc.). Hausherr Andreas gibt zudem gern Auskunft zu Fragen rund um Kolumbien und dabei sicher auch den einen oder anderen Geheimtipp.

Tag 4 – Die Kaffeezone Kolumbiens
Mit dem Bus fahrt ihr in 9 Stunden in die Kaffeezone und genießt dabei die traumhaften Landschaften Kolumbiens mit Ankunft in Pereira. Vorbei geht’s an Bergen, vorbei am Magdalena Tal. In Pereira angekommen, werdet ihr vom Busbahnhof abgeholt und in eure Unterkunft gebracht. Hier bleibt Zeit, das schöne Zentrum Pereiras kennenzulernen und etwas zu Abend zu essen. (F/-/-)

Hotel Don Alfonso ****

 


Booking.com

Das kleines Boutique- Hotel in einem der ältesten Herrenhäuser Pereiras befindet sich im besten Viertel der Stadt direkt an der Flanier- und Ausgehmeile Circunvalar. Diverse Bars und Restaurants unterschiedlichster Küche von landestypisch bis international stehen in unmittelbarer Umgebung zur Auswahl. Zum Bus- Terminal sind es per Taxi keine 5 Minuten, ins direkte Stadtzentrum & diverse Shoppingzentren zwischen 5 bis 10 Minuten zu Fuß und der Flughafen ist per Taxi ebenfalls in ca. 15 Minuten erreicht.

Alle Zimmer sind sehr geschmackvoll, dem Stil der Gebäude- Architektur entsprechend eingerichtet. Im Erdgeschoss befinden sich neben der kleinen Rezeption ein großzügiger Lounge- Bereich sowie ein begrünter Patio, in dem es sich gemütlich frühstücken lässt. Erwähnenswert zudem das ausgesprochen freundliche & stets hilfsbereite Personal des Hauses. Das “Don Alfonso” zählt damit zu einem der charmantesten & stilvollsten Hotels im Innenstadt- Bereich Pereiras, dazu mit bester Verkehrsanbindung und einem ausgezeichneten Preis-/Leistungs- Verhältnis.

Tag 5 – Biopark „Bonita Farm“ & Termales de Santa Rosa
Die Kaffeezone ist ein einzigartiges Fleckchen Erde und vereint die schönsten Pflanzen Kolumbiens. Von der Unterkunft in Pereira geht`s bis zu Bonita Farm, ein idyllische Farm mit zahlreichen Kaffeepflanzen und Tieren, die in der Farm beobachtet werden können. Am Mittag wird an einem Restaurant mit tollem Panoramablick gestoppt, bevor es weiter zu den heißen Quellen in Santa Rosa de Cabal geht. Die kleinen Wasserfälle und die grüne Landschaft sind ideal zum Entspannen. Bevor am Nachmittag mit dem Bus nach Pereira zurückgefahren wird, wartet noch eine landestypische Spezialität auf Euch, die in ganz Kolumbien geschätzt wird. Die leckeren Bratwürste von Santa Rosa sollte man nicht verpassen. (F/-/A)

Hotel Don Alfonso ****

 


Booking.com

Das kleines Boutique- Hotel in einem der ältesten Herrenhäuser Pereiras befindet sich im besten Viertel der Stadt direkt an der Flanier- und Ausgehmeile Circunvalar. Diverse Bars und Restaurants unterschiedlichster Küche von landestypisch bis international stehen in unmittelbarer Umgebung zur Auswahl. Zum Bus- Terminal sind es per Taxi keine 5 Minuten, ins direkte Stadtzentrum & diverse Shoppingzentren zwischen 5 bis 10 Minuten zu Fuß und der Flughafen ist per Taxi ebenfalls in ca. 15 Minuten erreicht.

Alle Zimmer sind sehr geschmackvoll, dem Stil der Gebäude- Architektur entsprechend eingerichtet. Im Erdgeschoss befinden sich neben der kleinen Rezeption ein großzügiger Lounge- Bereich sowie ein begrünter Patio, in dem es sich gemütlich frühstücken lässt. Erwähnenswert zudem das ausgesprochen freundliche & stets hilfsbereite Personal des Hauses. Das “Don Alfonso” zählt damit zu einem der charmantesten & stilvollsten Hotels im Innenstadt- Bereich Pereiras, dazu mit bester Verkehrsanbindung und einem ausgezeichneten Preis-/Leistungs- Verhältnis.

Tag 6 – Salento & Valle del Cocora
Mit dem Bus fahrt ihr bis nach Salento, ein kleines kolumbianisches Dörfchen in der Kaffeezone, dass eine Vielzahl an kleinen traditionellen Geschäften bietet und mit einem einzigartigen Kaffee, der auf jeden Fall probiert werden sollte! Bei einem kleinen Bummel laden wir euch in einem der kleinen Cafés auf einen Espresso oder Latte Macchiato ein. Am Nachmittag geht es mit einem Willy Jeep ins Valle de Cocora, ein Naturschutzgebiet in dem der Nationalbaum Kolumbiens, die Quindio Wachspalme zu finden ist. Die bis zu 60 Meter hohen Palmen bieten ein ganz eigenes Landschaftsbild. In Salento bleibt Zeit um sich dir dortigen Kunststände anzuschauen und es kann ein Ausritt und die Natur des Cocora Tal organisiert werden. Am späten Nachmittag geht’s bis zu einer Kaffee Hacienda, in der ihr übernachten werdet. (F/-/A+Kaffee)

Kaffeefinca Hotel Bosque del Saman ****

 



Booking.com

Die großzügig angelegte Kaffeefinca im Stil einer für diese Region typischen Hacienda befindet sich eingebettet in weitläufige Kaffeehaine und Obstplantagen im direkten Herz der Kaffeezone zwischen Pereira und Armenia. Das Bosque del Saman bietet ein tolles, gehobenes Ambiente in kolonialer Architektur und Einrichtung, ohne dabei an Natürlichkeit zu verlieren, wozu auch das superfreundliche Personal beiträgt.

Auf der weitläufigen Anlage mit Swimming-Pool, Jacuzzi, Sauna und Türkisch- Bad kann man nicht nur so richtig die Seele baumeln und inmitten der Natur entspannen, sondern die hoteleigene 2km lange Canopy- Anlage (damit größte Kolumbiens) inklusive Hochseilgarten bietet auch für sport- und adrenalinfreudige Besucher Kick und Abwechslung. Zum weiteren Service gehören Restaurant, WiFi, Bar sowie Führungen zum Kaffeeprozess im Rahmen der eigenen Ernte und Produktion. Die großräumigen, traditionell kolonial eingerichteten Zimmer sind mit einer Kapazität für bis zu 3 Personen ausgelegt (Doppel- & Einzelbett) und verfügen standardmäßig über Bad (Dusche/ WC) und Balkon mit Hängematte. Alles in allem ein wahres Highlight beim Besuch der Kaffeezone.

Tag 7 – In die Welt des Kaffees eintauchen
In der Kaffeefinca könnt ihr den Kaffeeprozess bestaunen und euch die Kaffeeplantage mit einer Seilrutsche von oben ansehen. Wer es relaxter mag kann am Pool ein Buch lesen. Nach einem köstlichen Mittagessen geht es nach Filandia, ein kleines verträumtes Dörfchen der Kaffeezone. Die in Filandia befindliche Statue bietet einen einzigartigen Ausblick auf die grüne Landschaft der Kaffeezone. Am frühen Abend reist Ihr zurück nach Pereira, wo Ihr Eure Freizeit nach eigenem Ermessen gestaltet. (F/-/-)

Hotel Don Alfonso ****

 


Booking.com

Das kleines Boutique- Hotel in einem der ältesten Herrenhäuser Pereiras befindet sich im besten Viertel der Stadt direkt an der Flanier- und Ausgehmeile Circunvalar. Diverse Bars und Restaurants unterschiedlichster Küche von landestypisch bis international stehen in unmittelbarer Umgebung zur Auswahl. Zum Bus- Terminal sind es per Taxi keine 5 Minuten, ins direkte Stadtzentrum & diverse Shoppingzentren zwischen 5 bis 10 Minuten zu Fuß und der Flughafen ist per Taxi ebenfalls in ca. 15 Minuten erreicht.

Alle Zimmer sind sehr geschmackvoll, dem Stil der Gebäude- Architektur entsprechend eingerichtet. Im Erdgeschoss befinden sich neben der kleinen Rezeption ein großzügiger Lounge- Bereich sowie ein begrünter Patio, in dem es sich gemütlich frühstücken lässt. Erwähnenswert zudem das ausgesprochen freundliche & stets hilfsbereite Personal des Hauses. Das “Don Alfonso” zählt damit zu einem der charmantesten & stilvollsten Hotels im Innenstadt- Bereich Pereiras, dazu mit bester Verkehrsanbindung und einem ausgezeichneten Preis-/Leistungs- Verhältnis.

Tag 8 – Garden Tour & Weiterflug nach Cartagena
Am 8. Tag fahrt ihr bis zum Nevado del Ruiz auf malerischen Panoramastraßen, die Euch ins Zentrum der nordwestlichen Kaffeezone führt. Auf dem Weg gibt es Tropische Pflanzen, weite Felder, die aus duftendem Kaffee, Platanen sowie exotischen Bananen-, Lulo- und Kakaobäumen zu sehen. Der 5400 Meter hohe Nevado del Ruiz ist mit Schnee bedeckt und bietet einen kontrastreichen Gegensatz zur sonst so grünen Kaffeezone. Am Abend fliegt ihr von Pereira nach Cartagena. In Cartagena nehmt ihr euch ein Taxi und fahrt bis zu eurer Unterkunft in der historischen Altstadt Cartagenas. Cartagena ist nachts ein Lichtspektakel und zieht sicher auch euch in seinen mystischen Bann, mit einen Vielzahl kleiner Gassen und historischen Gebäuden vergangener Tage. (F/-/-)

Hotel 3 Banderas ****

 


Booking.com

Das koloniale Boutique Hotel 3 Banderas ist ein wahres Schmuckstück, gelegen im schönsten Teil der historischen Altstadt von Cartagena. Neben der perfekten Lage bietet es auf drei Etagen ein wunderschönes Ambiente und super Service. Im obersten Stock verfügen einige Zimmer über eine große Terrasse, von der man einen traumhaften Blick über die Dächer der Altstadt hat. Ein insgesamt sehr ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis rundet das Hotelportfolio ab und ist damit unsere erste Wahl für Übernachtungen in der “Perle der Karibik” Cartagena.

Tag 9 – Sightseeingtour durch Cartagena
Bei der Stadtführung werden zahlreiche spannende Gebäude besichtigt und interessante Geschichte über Cartagena erzählt. Besucht werden sollte das Seefahrtmuseum, es gilt das Museo del Oro, das dem Indianervolk Zenú gewidmet ist. Auffällig ist auch die Architektur anmutiger Kirchen, die das Stadtbild Cartagenas entscheidend prägen. Weitere interessante Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Konvent San Pedro de Claver, der Palast der Internationalen Filmfestspiele und die Stadtviertel San Diego und Getsemaní, die längst Teil des UNESCO-Weltkulturerbes sind. Am Abend könnt ihr den Tag in einen Salsa Bar ausklingen lassen oder ruhige Stunden im Hotel genießen. (F/-/-)

Hotel 3 Banderas ****

 


Booking.com

Das koloniale Boutique Hotel 3 Banderas ist ein wahres Schmuckstück, gelegen im schönsten Teil der historischen Altstadt von Cartagena. Neben der perfekten Lage bietet es auf drei Etagen ein wunderschönes Ambiente und super Service. Im obersten Stock verfügen einige Zimmer über eine große Terrasse, von der man einen traumhaften Blick über die Dächer der Altstadt hat. Ein insgesamt sehr ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis rundet das Hotelportfolio ab und ist damit unsere erste Wahl für Übernachtungen in der “Perle der Karibik” Cartagena.

Tag 10 –Kanutour durch die Mangrovenwälder

Nach dem Frühstück geht es für Euch heute zunächst in das kleine Fischerdorf La Boquilla, welches im Norden Cartagenas liegt und wo Ihr auf zwei sehr gegensätzliche Gesichter Cartagenas treffen werdet: In einem der ärmsten Stadteile Cartagenas werden 5-Sterne Hotels und luxuriöse Apartments gebaut.

Nach dem Transfer vom historischen Zentrum Cartagena bis nach La Boquilla (30 Min.) erwartet Euch zum Beginn der Tour zunächst ein leckeres Willkommensgetränk (kalte Kokos), bevor wir anschließend in einem Kanu das Mangroven- Sumpfland durchpaddeln und zur Lagune “Cienaga de Juan Polo” bis zu einem natürlichen Mangroven- Tunnel (dem Tunnel der Freundschaft, der Liebe und des Glücks) fahren. Der Mangroven- Sumpf bietet eine wundervolle Flora und Fauna und an der Lagune können wir Fischer bei ihrem Tagwerk beobachten. Unter anderem kann man hier unterschiedliche Vogel- und Krabbenarten beobachten und mit etwas Glück zeigt sich auch hin und wieder einen Waschbär am Ufer.

Im Anschluss an die Kanutour besteht in La Boquilla in einem Strand- Restaurant die Möglichkeit zu einem Mittagessen (nicht im Preis enthalten), wobei Euch dort zwei mögliche Varianten zur Auswahl stehen: Entweder gebratener Fisch mit Kokosreis, Platano (Kochbanane) & Salat oder Meeresfrüchteeintopf. Nach dem Essen könnt Ihr ins warme karibische Meer eintauchen oder in den Liegestühlen auf der Terrasse des Restaurants ein Weilchen relaxen und nach etwa 1,5h kehren wir dann abschließend nach Cartagena zurück. (F/-/-)

– (F/-/-)

Hotel 3 Banderas ****



Booking.com

Das koloniale Boutique Hotel 3 Banderas ist ein wahres Schmuckstück, gelegen im schönsten Teil der historischen Altstadt von Cartagena. Neben der perfekten Lage bietet es auf drei Etagen ein wunderschönes Ambiente und super Service. Im obersten Stock verfügen einige Zimmer über eine große Terrasse, von der man einen traumhaften Blick über die Dächer der Altstadt hat. Ein insgesamt sehr ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis rundet das Hotelportfolio ab und ist damit unsere erste Wahl für Übernachtungen in der “Perle der Karibik” Cartagena.

 

Tag 11 – Karibikparadies Islas del Rosario
Die Islas del Rosario bestehen aus 28 Inseln und liegen genau vor Cartagena, was sie ideal für Tagestouren macht. Morgens geht’s mit dem Schnellboot in 90 Minuten zu den Islas del Rosario. Ihr habt Schnorchelsachen dabei um das einzigartige Unterwasserleben kennenzulernen. Das Mittagessen gibt es in einem Strandrestaurant. Am Nachmittag habt ihr nochmal die Möglichkeit das tropische Unterwasserleben der Karibikinsel kennenzulernen. Gegen 16 Uhr fahrt ihr mit dem Schnellboot zurück nach Cartagena, im Anschluss in eure Unterkunft. (F/M/-)

Hotel 3 Banderas ****

 


Booking.com

Das koloniale Boutique Hotel 3 Banderas ist ein wahres Schmuckstück, gelegen im schönsten Teil der historischen Altstadt von Cartagena. Neben der perfekten Lage bietet es auf drei Etagen ein wunderschönes Ambiente und super Service. Im obersten Stock verfügen einige Zimmer über eine große Terrasse, von der man einen traumhaften Blick über die Dächer der Altstadt hat. Ein insgesamt sehr ausgewogenes Preis-/Leistungsverhältnis rundet das Hotelportfolio ab und ist damit unsere erste Wahl für Übernachtungen in der “Perle der Karibik” Cartagena.

Tag 12 – Von Cartagena nach Santa Marta
Gegen Mittag des 11. Tages fahrt ihr von Cartagena bis nach Santa Marta. Es geht vorbei an Barranquilla, die Geburtsstadt der weltbekannten Sängerin Shakira, bevor Ihr die weitläufigen Sumpflandschaften von Salamanca durchquert. In Santa Marta kommt ihr am Nachmittag an und ist ein idealer Ausgangspunkt für Touren in den Tayrona Nationalpark. (F/-/-)

Eco Posada El Zaino ***

 



Booking.com

Etwa 500m entfernt vom Haupteingang in den Tayrona Nationalpark befindet sich diese urige Eco- Posada. Perfekte Basis, um von hier aus in den Nationalpark aufzubrechen.

Die Unterkünfte liegen in einer großzügigen, gartenartigen Anlage und sind im typischen Stil der Karibik eingerichtet. Die rührige Besitzerin Lucila kümmert sich um ihre Gäste wie um ihre eigenen Kinder, ein entsprechend herzliches Klima versteht sich von selbst und vom Frühstück (standarmäßig inklusive) bis hin zur optionalen Vollverpflegung ist für das leibliche Wohl allerbestens gesorgt.

Tag 13 – Tayrona Nationalpark
Nach dem Frühstück reist ihr bis nach El Zaino. das Tor des Tayrona-Nationalparks. Im Tayrona Nationalpark gibt es Schatten spendende Kokospalmen, hünenhafte Steine säumen die schneeweiße Küste, die von kristallklarem Wasser umspült wird. Die nächsten 2 Nächte verbringt ihr in einem Eco Camp und habt genug Zeit den Nationalpark zu erkunden. (F/-/-)

Eco Posada El Zaino ***

 



Booking.com

Etwa 500m entfernt vom Haupteingang in den Tayrona Nationalpark befindet sich diese urige Eco- Posada. Perfekte Basis, um von hier aus in den Nationalpark aufzubrechen.

Die Unterkünfte liegen in einer großzügigen, gartenartigen Anlage und sind im typischen Stil der Karibik eingerichtet. Die rührige Besitzerin Lucila kümmert sich um ihre Gäste wie um ihre eigenen Kinder, ein entsprechend herzliches Klima versteht sich von selbst und vom Frühstück (standarmäßig inklusive) bis hin zur optionalen Vollverpflegung ist für das leibliche Wohl allerbestens gesorgt.

Tag 14 – Wanderung zur Ruinenstadt Chairama
Am 13. Tag findet eine Trekkingtour zur Ruinenstadt Chairama statt, vorbei am Besucherzentrum San Juan del Guia, bis Ihr in den dichten, unberührten Dschungel Kolumbiens eintaucht. Die Überreste von Chairama sind heilig und werden von den Kogi bewacht; entstanden sind sie vor 1.600 Jahren. Die Wanderung dauert 2-3 Stunden und ist nicht ganz einfach, allerdings entschädigt die einzigartige Natur und Ruinenstadt dafür. Auf dem Rückweg bliebt Zeit zum Baden und den traumhaften Sonnenuntergang zu genießen. (F/-/-)

Eco Posada El Zaino ***

 



Booking.com

Etwa 500m entfernt vom Haupteingang in den Tayrona Nationalpark befindet sich diese urige Eco- Posada. Perfekte Basis, um von hier aus in den Nationalpark aufzubrechen.

Die Unterkünfte liegen in einer großzügigen, gartenartigen Anlage und sind im typischen Stil der Karibik eingerichtet. Die rührige Besitzerin Lucila kümmert sich um ihre Gäste wie um ihre eigenen Kinder, ein entsprechend herzliches Klima versteht sich von selbst und vom Frühstück (standarmäßig inklusive) bis hin zur optionalen Vollverpflegung ist für das leibliche Wohl allerbestens gesorgt.

Tag 15 – Rückreise nach Bogotá
Der letzte Tag eurer Kolumbien Reise. Ihr fliegt von Santa Marta bis nach Bogota, um im Anschluss international weiterzufliegen. (F/-/-)

Habt ihr tolle Inspirationen für Kolumbien Reisen bekommen ? Dann schreibt uns am Besten noch heute!

Jetzt unsere 15 Tage Kolumbien Rundreise erleben

Tour / Rundreise (Pflichtfeld)

Anreisedatum

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Ihre Nachricht

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.



  • Dauer: 15 Tage/ 14 Nächte
  • Überland- Transfer im komfortablen Reisebus Bogota – Pereira
  • Inlandsflüge Pereira – Cartagena & Santa Marta – Bogota
  • Abendessen Tag 5 & 6 und Mittagessen Tag 10
  • Sprache Reiseleitung:Deutsch
  • Transporte per Bus, Taxi, Willys Jeep, Mini Van & Speedboot
  • Eintrittsgelder und genannte Touren
  • Mobiltelefon während der Tourtage
  • 12 Übernachtungen in Zimmern mit Privat- Bad
  • 2 Übernachtungen in Hängematte o. Zelt (Tayrona NP)
  • Frühstück bei allen Übernachtungen
  • internationale Flüge
  • alle nicht aufgeführten Leistungen
bei 1 Person ab 3350 €/Person
bei 2 Personen ab 2200 €/Person
bei 3 Personen ab 2100 €/Person
bei 4 Personen ab 1900 €/Person
  • Danke für die Organisation. Der Trek war so angstrengend, aber wunderschön!!

    Marco & Stefanie
  • Unsere Tour zum Machu Picchu war zwar sehr anstrengend aber dank unseres profesionellen Guides hatten wir ein einzigartiges Erlebnis.

    Rudi Maier
  • Unser Salkantay Trek hat bestens funktioniert, zudem hatten wir eine relativ kleine Gruppe. Es hat uns großen Spaß bereitet. Danke nochmal!

    Marcel Bauer
K
U
N
D
E
N
S
T
I
M
M
E
N