Mit einem Costa Rica Urlaub wird eine Reise ins Paradies wahr. Das mittelamerikanische Land, das zwischen Panama und Nicaragua gelegen ist und sowohl vom atlantischen als auch pazifischen Ozean begrenzt wird, ist bekannt für seine Vielfalt an Vegetationszonen, Tier- und Pflanzenarten. Costa Rica Reisen bieten Ausflüge an faszinierende Sandstrände ebenso wie in die atemberaubenden Regenwälder. Sehenswert sind vor allem die zahlreichen Nationalparks Costa Ricas, die fast ein Viertel der gesamten Landesfläche ausmachen.

Costa Rica - Reiseparadies im Herzen Mittelamerikas 1

Besonders erwähnenswert sind:
Nationalpark Rincon de la Vieja – der in einer Bergkette gelegene Park bietet imposante Eindrücke des Regenwaldes und beinhaltet mehrere Geysire und Schlammvulkane
Nationalpark Manuel Antonio – dieser an der Küste Costa Ricas gelegene Park verfügt über eine Vielzahl an Pflanzen- und Tierarten, insbesondere Reptilien, die in freier Natur aus nächster Nähe beobachtet werden können. Nationalpark Isla de Coco (Kokosinsel) – die Insel wurde von der UNESCO als Weltkulturerbe deklariert und bietet eine imposante Kombination als vulkanischen Gesteinsformationen und tropischem Regenwald

Der Costa Rica Urlaub sollte unter Berücksichtigung der zwei vorhanden Jahreszeiten geplant werden: der Regen- und Trockenzeit. Costa Rica Reisen sollten bevorzugt im Zeitraum der Trockenzeit von Dezember bis April durchgeführt werden, da die Natursehenswürdigkeiten dann ohne Beeinträchtigung durch starke Regenergüsse bewundert werden können.

Die landestypischen Speisen Costa Ricas sind vor allem Reis- und Bohnengerichte. Diese werden vielseitig zubereitet und häufig mit Kochbananen, Fisch und Kokosmilch verfeinert.
Zu erwähnen ist insbesondere das traditionelle Gericht Gallo Pinto, das eine Hauptspeise aus Reis, Bohnen und Zwiebeln darstellt. In kleinen Restaurants, den sogenannten Sodas, werden landestypische Speisen zusammen mit Erfrischungsgetränken günstig angeboten.
Costa Rica - Reiseparadies im Herzen Mittelamerikas 2

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •